Artikel Kommentare

Aktuell

Nemesis: real love?

Seemingly invincible PE teacher Bucky Cantor wants to fight in World War II. He is shattered and upset as he discovers that due to his weak eyes he cannot be conscripted. On the other hand, he is forced to play an important role in another war, the war against polio in Newark. He survives the epidemic physically and mentally exhausted. Before dangerous infection is discovered in his body, Bucky is about to marry his first love Marcia Steinberg. But it changes as soon as it is clear that the horrible disease, which frightens the whole neighbourhood, will not spare him. Bucky wants to be a hero; he rejects Marcia because of his condition, his physical disability. He is not strong enough as he has expected. Bucky emphasises that Marcia’s well-being is his … Den ganzen Artikel lesen »

Neue Artikel

Auferstehung: Menschenliebe

Dmitri Nechljudows neues Leben als Menschenfreund beginnt mit der Erkenntnis seiner Schuld am Schicksal eines unschuldigen Mädchens. Diese Erkenntnis zwingt ihn über sein Leben nachzudenken, dabei stellt er fest, dass er nichts getan hatte, worauf er stolz sein kann. Er entschließt sich, sein Leben komplett zu ändern. Er beginnt mit der Unterstützung von Jekaterina Maslowa, die er als junges Mädchen verführte und auf diese Weise ihr weiteres Schicksal mitbestimmt hatte. Andererseits hat Nechljudow vor, den Bauern das Land zu geben, da nur Menschen, die das Land bearbeiten, es auch besitzen dürfen müssen. Demnach ist Nechljudow kein Lebemann mehr, sondern ein Mensch, der nur Gutes tun will. Von einem Tag auf den anderen liebt er alle … Den ganzen Artikel lesen »

Fallers große Liebe: Ein neues Leben erben

Der Hauptprotagonist und der Ich-Erzähler des Romans, der 34-jähriger Alexander, ist ein Anti-Held. Er schwimmt irgendwie mit dem Strom des Lebens, ohne bestimmte Ziele zu haben. Ein Kunst- und Literaturliebhaber betreibt in Köln ein Laden mit gebrauchten Büchern. Die Geschäfte allerdings kommen nicht so recht voran, und er ist froh, wenn am Ende des Monats genug Geld in der Kasse ist, um die laufenden Ausgaben zu tragen. Zu seinem großen Glück bietet ihm ein Unbekannter eine Arbeit als Chauffeur, die wöchentlich eine Tausend Euro verspricht. Alexander muss nur seinen neuen Chef, Marius Faller, einen 60-jährigen Unternehmer, durch die deutschen Städte fahren. Zuerst ist Alexander angewidert, die Rolle eines Lakaien zu spielen, weil Faller auch die … Den ganzen Artikel lesen »

Freedom: overpopulation

To save a rare bird species, cerulean warbler, Walter and Lalitha struggle for a better world without ….. human beings. More than a half of world’s species is going to disappear in the next one hundred years due to overpopulation. Having fathered two children it is rather hypocritical of Walter to think that he can set the world to rights by reducing birth rate. On the other hand Walter belittles Patty’s achievements and forgets to acknowledge that the reason why she is so depressed is that she believed that her devotion to the family could be purpose of her life. Patty has not managed to establish a close relationship with any of her children, and all her … Den ganzen Artikel lesen »

Freedom: fake happiness

Escaping the parental home and strong sexual desire for Richard, Patty believes to build her perfect world to prove people around her that despite all negative experience she has managed to be an enviably wonderful wife and mother. Though as soon as her “spotless” creation is about to crumble away, Patty makes friends with a bottle. Thinking she has managed to build up an adult life with a reliable and loyal Walter, whose exceptional kind and generous nature reminds us unmistakably of Pierre Bezukhov, first makes her laugh about Richard’s short-term amorous adventures, but soon gives her an idea that at the age of forty three, Richard is still free to make his own decision … Den ganzen Artikel lesen »

Freedom: double rape

On the one hand, seventeen-year-old Patty has been raped by Ethan whose parents just happened to be political friends of Patty’s parents; on the other hand, she has been betrayed by her own mum and dad who disapproved of her wish to report Ethan to the police because two families pursue common political ambitions. Joyce and Ray behave themselves as though it is up to Patty to decide whether to make accusation public. In reality, they belittle the harm done to their daughter and succeed in persuading her not to damage her reputation. In the end Patty’s emotional and physical well-being has been considered to be less important than the needs of her family. … Den ganzen Artikel lesen »

Der Spieler: Die Macht des Glücksspiels

Die reiche Oma aus Moskau, die mit einem goldenen Löffel im Munde geboren wurde, verliert ihr ganzes Vermögen im Kasino. Die Leichtigkeit, mit der sie immer wieder eine große Summe setzt, lässt erahnen, dass das Glück nicht von Dauer ist. Das Interessante ist, wie schwer es dem Menschen fällt, sich vom Glücksspiel fernzuhalten, wenn man einmal gewonnen hat. Die Oma sitzt wie auf glühenden Kohlen, kann kaum erwarten, die Spielhalle wieder zu betreten. Von der Hoffnung erfasst, doch noch zu gewinnen, wo alles längst aussichtslos erscheint, vergisst sie all ihre Krankheiten, die sie seit Jahren plagen. Mithilfe der wiedergewonnenen Energie setzt sie immer größere Summen, bis sie alles verliert. Selbst anfangs kritischer Aleksej ist hoffnungslos … Den ganzen Artikel lesen »

Der Spieler: Die Lust zu gewinnen

Das Spielen in Spielhäusern wird als Geld verdienen verstanden und mit dem Beruf eines Händlers verglichen. Wo ist der Unterschied zwischen einem Händler und dem Spieler, der auf sein Glück hofft? Es gibt wahrhaftig keinen Unterschied zwischen dem Betrügen im Kasino und dem Leben außerhalb der Spielhalle. Überall wird betrogen, um möglichst viel Geld zu verdienen. Unabhängig davon mit welchem Ziel man eine Spielhalle betrifft, zum Spaß oder zum Geld gewinnen, wird man so mit hineingezogen, dass am Ende jeder nur ans Gewinnen denkt und den Erfolg, der das Gesicht überstrahlt. … Den ganzen Artikel lesen »

Hundeherz: Die Entstehung eines neuen Menschen

In Bulgakows nächstem Roman versetzen wir uns in die Mitte der 20er Jahre. Der Ort der Handlung ist die Wohnung eines bekannten Professors in Moskau. Professor Preobrazhenskij forscht nach der ewigen Jugend. Das Experiment mit der Transplantation der männlichen Hoden und Hypophyse in einen Hundekörper hat nicht die Verjungerung herbeigeführt sondern die Entstehung eines neuen Wesens ermöglicht, das einem menschlichen sehr ähnelt. Die Erzählung ist eine scharfe Satire auf die Bemühung, einen neuen sowjetischen Proletarier zu erschaffen. Das Ergebnis ist das Hundegehirn im menschlichen Körper. Die Erzählung mit ihren Allegorien und Wortwitz ist eine gekonnte Reflektion der sowjetischen Gesellschaft der 20er Jahre. Unglaublich unterhaltsam und lesenswert. In der Geschichte wird die Absurdität der bestehenden Bürokratie … Den ganzen Artikel lesen »

Der Meister und Margarita: Märtyrer

Das Andersdenken wird strenger bestrafft als ein Mord. Der Hohepriester verlangt, dass Jeshua Ga-Nostri (Jesus Christus) hingerichtet wird, obwohl er niemanden umgebracht hat, im Gegensatz zu Var-ravan. Der Meister ist mit Jesus Christus verglichen und Margarita ist sein Jünger. Der Gedanke, sie könnte Meister in jener Nacht retten, lässt sie nicht in Ruhe. Von ihrer Liebe getrieben ist sie zu allem bereit, sogar ihre Seele dem Teufel zu verkaufen. Pontius Pilatus dagegen ist mit Voland, Teufel, verglichen, da er über das Leben der anderen entscheidet. Der Präfekt von Judäa ist von Philosophie und Wissen von Ga-Nostri spürbar beeindruckt, kann sich nur schwer eingestehen, dass durch seine Feigheit ein guter Mensch sein Leben verloren hatte. Erzählung in … Den ganzen Artikel lesen »