Artikel Kommentare

book-universe.de » Tolstoi Leo » Auferstehung: Menschenliebe

Auferstehung: Menschenliebe

Dmitri Nechljudows neues Leben als Menschenfreund beginnt mit der Erkenntnis seiner Schuld am Schicksal eines unschuldigen Mädchens. Diese Erkenntnis zwingt ihn über sein Leben nachzudenken, dabei stellt er fest, dass er nichts getan hatte, worauf er stolz sein kann. Er entschließt sich, sein Leben komplett zu ändern. Er beginnt mit der Unterstützung von Jekaterina Maslowa, die er als junges Mädchen verführte und auf diese Weise ihr weiteres Schicksal mitbestimmt hatte. Andererseits hat Nechljudow vor, den Bauern das Land zu geben, da nur Menschen, die das Land bearbeiten, es auch besitzen dürfen müssen. Demnach ist Nechljudow kein Lebemann mehr, sondern ein Mensch, der nur Gutes tun will. Von einem Tag auf den anderen liebt er alle Menschen um ihn herum. Einerseits fühlt er mit den Gefangenen in der Strafanstalt von Maslowa mit, andererseits empfindet er Mitgefühl mit ihren Richtern, da diese Menschen eine große Sünde begehen, indem sie Unschuldige, und die Inhaftierten sind alle auf irgendeine Art unschuldig, nach Sibirien schicken. Schicksal des Einzelnen bewegt ihn zutiefst, er versucht jedem helfen, der ihn um Hilfe bittet.

Wie ist diese Wendung um 180° überhaupt möglich? Wie kann ein Mensch, der sich sein ganzes Leben lang nur um sein eigenes Glück und Zufriedenheit gekümmert hat, plötzlich zu einem Philanthrop und Wohltäter werden? Er bemerkt auch, dass Menschen, die mit den anderen Menschen zusammen arbeiten, in diesem Fall Richter und Anwälte, alle Menschen lieben können müssen, anderenfalls haben sie in diesem Beruf nichts zu suchen. Ist es überhaupt möglich, jeden Menschen zu lieben, mit all seinen schlechten Eigenschaften, einfach lieben um seines willen? Entspricht das eigentlich der menschlichen Natur, seinen Nächsten zu lieben? Ist die grenzenlose Menschenliebe wirklich das was Nechljudow empfindet, oder nur das Kreuz, dass er tragen möchte, um sich von der  Schuld zu befreien, die er auf sich geladen hatte?

Geschrieben von

Veröffentlicht unter: Tolstoi Leo

Hinterlassen Sie einen Kommentar


sechs + 2 =